0

5G Antennen von IBM

5gIBM – in Zusammenarbeit mit der beliebten Mobilmarke Ericsson – arbeitet an einer eigenen Konstruktion von 5G Antennen für Phasenfrequenzen, die mehrmals aktuelle Geschwindigkeiten der Datenübertragung übertreffen werden.

Das dynamische Wachstum der Nachfrage für Frequenzen und Datenübertragung bewirkt, dass die Hersteller von IT Hardware immer innovativere Leistungen und Funktionen für ihre Produkte bereitstellen. Die mobile Datenübertragung soll nach den Einschätzungen der Branche bis 2019 zehnfach wachsen, was auch einen mehrmaligen Zuwachs der Zahl der benötigten Übertragungsgeräte erzwingen wird.

Um die ständig wechselnden Erwartungen der Kundschaft zu erfüllen, planen IBM und Ericsson die Entwicklung von neuen Systemen, die Geschwindigkeiten der Datentransfers deutlich erhöhen werden. Die Hardware wird auch im Stande sein, mehr Benutzer zu bedienen und mehr Leistungen auf denselben Frequenzen zu ermöglichen.

Die neuartige Konstruktion soll bedeutend die Transferraten der bisherigen mechanischen Antennen übersteigen. Jetzt arbeiten die Konzerne an der Überwindung der Größenbarriere dieser Technologie. Das Ergebnis soll eine Serie von Antennen sein, die sogar in dicht bebauten Stadtbereichen problemlose Datenübertragungen mit hohen Geschwindigkeiten ermöglichen werden. Schon im Jahre 2020 soll die 5G Technologie den Status eines globalen Standards erreichen. Die Unterstützung für diese Technologie muss also langsam von den Hardware Herstellern wie IBM bereitgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.